Diesen Augenerkrankungen können Sie jetzt vorbeugen

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan. Gut sehen zu können ist eine Grundvoraussetzung für viele tägliche Tätigkeiten. Lesen, Autofahren, Preise im Supermarkt entziffern und Straßenschilder lesen, sind nur ein paar von vielen Dingen, die gesunde Augen erfordern. Was passiert jedoch, wenn das Sehvermögen ganz plötzlich nachlässt und all diese Dinge schwierig werden? Einfache Sehschwächen wie zum Beispiel Brechungsfehler des Auges lassen sich zumeist durch das Tragen einer Brille oder durch den Einsatz von entsprechenden Kontaktlinsen beheben. Dazu gehören:

– Weitsichtigkeit(Hyperopie)
– Kurzsichtigkeit (Myopie)
– Stabsichtigkeit (Astigmatismus)
– Altersweitsichtigkeit (Presbiopie)

Es gibt jedoch auch eine Reihe von Augenerkrankungen, welche bei zu später Diagnose das Sehvermögen ernsthaft bedrohen können. Dazu zählen:

– AMD (altersabhängige Makuladegeneration)
– Glaukom (grüner Star)
– Katarakt (grauer Star)
– diabetische Retinopathie (Netzhautschädigung durch Diabetes)
– Netzhautablösung

Mit den Augen die Schönheit der Welt erblickenBei diesen Erkrankungen wirkt sich eine möglichst frühe Stellung der Diagnose positiv aus und kann das Augenlicht retten. Spezielle Medikamente wie Salben und Augentropfen werden dann notwendig. Häufig ist auch eine Operation angezeigt.

Augenarzt Erlangen, Ihr Ansprechpartner

Ein erfahrener Augenarzt in Erlangen ist der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn Sie feststellen, dass Ihr Sehen sich verschlechtert. Mit speziellen Untersuchungen wie zum Beispiel einer Messung des Augendrucks, einer Überprüfung des Gesichtsfelds oder einer Untersuchung des Augenhintergrundes lässt sich eine Augenerkrankung meist recht schnell diagnostizieren. Personen über 50 sollten regelmäßig ihr Sehvermögen überprüfen lassen.

Augenerkrankungen vorbeugen

Eine Augenerkrankung lässt sich in vielen Fällen mit ein paar praktischen Maßnahmen vorbeugen. Hier einige Tipps für Sie:

1. Gesunde und vitaminreiche Ernährung schützt auch die Augen. Vitamin A, C, E spielen hier eine wichtige Rolle.

2. Schützen Sie im Sommer und auch im Winter bei Schnee die Augen mit einer Sonnenbrille. Zu viel UV-Licht kann die Sehkraft beeinträchtigen und das Augenlicht gefährden.

3. Rauchen und Alkohol sind weitere Risiken. Insbesondere das Rauchen verengt die Gefäße und kann auch Auswirkungen auf das Sehvermögen haben.

4. Nehmen Sie jährlich Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt Erlangen wahr. Lassen Sie Ihre Augen auf Glaukom, Katarakt etc. testen. So kann im Falle einer Erkrankung schnell gehandelt werden und Sie vermeiden eine dauerhafte Sehbehinderung oder sogar Erblindung. Besonders für Diabetiker und Personen, bei denen erbliche Augenerkrankungen in der Familie liegen, ist eine Vorsorge wichtig.

Sehbehinderung was nun?

Wir bei Ihnen durch einen Augenarzt eine Sehbehinderung festgestellt, kann auch in diesem Fall Ihr Augenarzt Erlangen weiterhelfen. Durch die Verordnung von vergrößernden Sehhilfen, Spezialbrillen, Lesegeräten usw. wir der Alltag für Sie leichter. Im Falle einer Erblindung kann auch das Training mit dem weißen Stock von der gesetzlichen Krankenkasse auf Rezept vom Arzt finanziert werden. Eine Sehbehinderung muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass Sie am ganz normalen Alltag nicht mehr teilhaben können. Weitere Hilfen gibt es außerdem beim deutschen Verband für Blinde und Sehbehinderte. Auch in Ihrer Region gibt es sicherlich einen Ansprechpartner für Sie.