Hypnotiseur kann jeder werden – jetzt zur Ausbildung anmelden

Vielleicht haben sie schon einmal einen Hypnotiseur in einer Unterhaltungssendung oder in einer Bühnenshow gesehen. Wer fasziniert von der manipulativen Technik ist kann sie nun selber erlernen. Hypnose ist eine uralte Technik die auch heute noch eine große Bedeutung in der Medizin und in der Psychotherapie hat. Durch Hypnose können chronische Krankheiten oder Ängste behandelt und geheilt werden. Statistiken haben dies bewiesen. Als Hypnotiseur stehen ihnen viele Wege offen. Ob sie die Technik als Hobby, Spaß unter Freunden oder sogar als alternative Einkommensquelle nutzen wollen ist dabei ganz ihnen überlassen.

Der Hypnosekurs als Ausbildung

Hypnose lernen ist ein tolles HobbyWer die Hypnose erlernen möchte, muss sich für einen Kurs anmelden. Eine Liste über Angebote und Veranstalter kann bei der jeweiligen Stadt erfragt werden, weil es in Deutschland nur zugelassenen Hypnotiseuren erlaubt ist im Bereich der Hypnose Unterricht zu geben. Das hat verschiede Gründe.

Die Ausbildung zum Hypnotiseur dauert etwa 1 Jahr. Zwei Mal die Woche haben sie theoretischen Unterricht, der in Einklang mit den praktischen Teilen der Ausbildung geben wird. Sie erlernen die Grundlagen, die Geschichte und rechtliche Hintergründe, die sie beachten müssen, sobald sie ausgebildeter Hypnotiseur sind.

Am Ende der Ausbildung zum Hypnotiseur steht eine Abschlussprüfung an, die von einem lizensierten Gremium beurteilt wird. Die Abschlussprüfung ist in einen theoretischen als auch praktischen Teil aufgeteilt. Wobei der praktische Teil 60% und der theoretische 40% der Gesamtnote ausmachen.

Nach der Ausbildung zum Hypnotiseur

Wenn sie die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben stehen ihnen viele Wege offen. In der Medizin sind sie derzeit gefragt. Es werden viele Hypnotiseure gesucht, die zusammen mit Therapeuten oder Psychotherapeuten arbeiten. Ihre Aufgabe ist es zum Beispiel, einen Patienten auf eine Behandlung vorzubereiten oder sie zu beruhigen. Es kann aber auch vorkommen, dass sie zusammen mit einem Psychologen krankhafte Angstzustände oder Zwangsneurosen behandeln. Für diese Art von Arbeit benötigen sie allerdings eine weitere Ausbildung, die sie speziell auf die Arbeit mit psychisch kranken Personen vorbereitet.

Die Arbeit als Hypnotiseur ist abwechslungsreich und vielversprechend. Eine Ausbildung ist nicht sehr kostspielig und wird in seltenen Fällen sogar von einem Arbeitgeber finanziert. Wer Spaß an dieser Technik hat, kann sie natürlich auch zu Unterhaltungszwecken nutzen.

 

Weiter Informationen zur Hypnose Ausbildung und interessante Seminar